Restaurantfachmann/-frau

Restaurantfachmann/-frau

2-1-largeArrangieren, servieren, abrechnen, Beratung rund um das Speisenangebot, nette Gespräche mit den Gästen – ein Großteil deiner Ausbildung zur/zum Restaurantfachfrau/-mann dreht sich um das leibliche Wohl deiner Gäste. Und natürlich dreht sich alles um den „Wohlfühlfaktor“, zu dem Du entscheidend mit einem positiven Kontakt zum Gast beiträgst. Die Arbeitsumgebung der Restaurantfachleute ist vielseitig. Im Restaurant  bist Du für den Service zuständig, berätst die Kunden bei der Auswahl und notierst die Speisenauswahl. Grundsätzlich arbeitest Du „Hand-in-Hand“ mit der Küchencrew zusammen. In der Bar wirst Du als Barkeeper eingesetzt und mixt süffige Cocktails. Das erforderliche Know-how erlangst Du durch eine Zusatzausbildung zum Barkeeper. In der Berufsschule lernst du Grundlagen der Restaurantorganisation kennen. Du lernst zum Beispiel, welche Aufgaben es gibt und von wem sie übernommen werden, welche wirtschaftlichen Hintergründe und Grundlagen zu beachten sind. Marketingstrategien, Beratungsmethoden stehen ebenfalls auf dem Stundenplan. Das Arbeiten in der Küche, im Service und in der Lebensmittellagerung zählt ebenfalls zu Deinem Aufgabenbereich. Die Fächer Mathematik und Wirtschaft stehen ebenso im Fokus wie Deutsch und Englisch. Freude am Kontakt mit Menschen, Teamfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe solltest Du als Persönlichkeitsmerkmale für diese Ausbildung mitbringen.

Empfohlener Schulabschluss
mindestens Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Zukunftsaussichten
Restaurant, Bar oder Café, Oberkellner, Chef de Rang oder Restaurantleiter oder doch ein eigenes Restaurant – die Zukunftsaussichten sind besonders vielfältig und nahezu grenzenlos.
Weiterbildungsmöglichkeiten
Meisterkurs (Küchenmeister) – Fachwirt im Gastgewerbe (IHK) – Hotelfachschule (staatl. geprüfter Gastronom oder Betriebswirt) – spezielle Fortbildungen, z. B. zum Diätkoch – Auslandsaufenthalte – Fachseminare
Weitere Informationen erhälst Du hier im Informationsportal der Bundesagentur für Arbeit.

Finde einen Ausbildungsbetrieb in deiner Nähe